Zitate Zorn

Zum Zorn: Sprüche - Kategorie: Zitate Zorn

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zum Zorn von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Zitate Zorn


In gärend Drachengift hast du die Milch der frommen Denkart mir verwandelt.
(Tell)

Friedrich von Schiller

Wer niemals außer sich geriet, wird niemals in sich gehen.

Paul von Heyse

Wer nie im Zorn erglühte, kennt auch die Liebe nicht.

Ernst Moritz Arndt

Jähzornige Leute sind treue Leute.

Sprichwort

Zorn und Hass in Worten oder Mienen blicken zu lassen, ist lächerlich, ist gemein.
Man darf also Zorn oder Hass nie anders zeigen als in Taten. Letzteres wird man um so
vollkommener können, als man ersteres vollkommener vermieden hat.
Die kaltblütigen Tiere allein sind die giftigen.

Arthur Schopenhauer

Entrüstung ist Bekenntnis der Hilflosigkeit.

Walther Rathenau

Zähle dich nicht zu den Menschen, solange Zorn dich empöret! Nur in der Ruhe gedeiht,
 Menschheit, des Menschen Verstand.

Johann Gottfried von Herder

Wer in Zorn handelt, geht im Sturm unter Segel.

Sprichwort

Wen der Zorn packt wegen der Flöhe im Bett, wird leicht das Laken ins Feuer werfen.

Aus der Mongolei

Wut muss man bekämpfen.
(König Richard)

William Shakespeare

Das größte Gegenmittel gegen Zorn ist der Aufschub.

Lucius Annaeus Seneca

Jedermann kann zornig werden. Das geht leicht. Aber der richtigen Person gegenüber
zornig werden, im richtigen Maß, zur rechten Zeit, zum rechten Zweck und auf
die richtige Weise - das liegt nicht in der Macht des Einzelnen.

Aristoteles

Man soll, wenn einen der Zorn übermannt, höflich bleiben.

Otto von Bismarck

Im Unglück ist der Trotz nicht förderlich!
(Theseus)

Sophokles

Wenn wir zürnen, hat unser Gegner seinen Zweck erreicht: Wir sind in seiner Gewalt.

Ernst Freiherr von Feuchtersleben

Zornig sein heißt den Fehler anderer an sich selbst rächen.

Alexander Pope

Wer zornig ist, verbrennt oft an einem Tag das Holz, das er in vielen Jahren gesammelt hat.

Aus China

Wirf das Messer nicht fort, womit du dich geschnitten hast!

Aus Zaire

Des Narren Zorn entbrennt noch mehr, wenn er nichts hat, ihn auszublasen, und bloß
darüber raset er, dass er nicht Ursach hat zu rasen.

Magnus Gottfried Lichtwer

Eifer und Zorn verkürzen das Leben.

Jesus Sirach 30, 26

Wo Zorn nimmt Überhand, da steigt ein Nebel auf, der den Verstand verblend und
wehrt ihm seinen Lauf.

Friedrich Freiherr von Logau

Der Zorn verrät ein böses Gewissen.
(La Roche)

Friedrich von Schiller

Des Zornes Ende ist der Reue Anfang.

Friedrich von Bodenstedt























Willst du nicht zornig sein, so sei nicht neugierig.

Lucius Annaeus Seneca

Eine gelinde Antwort stillet den Zorn.

Sprüche Salomos 15, 1

Der Rausch des Zorns ist wie ein andrer Rausch: Das beste Mittel ist die frische Luft.
(Zawisch)

Franz Grillparzer

Das Aufbrausen ist die Lebensäußerung des Zorns und zugleich sein Tod.

Friedrich Hebbel

Halte dich nicht zu einem grimmigen Manne; du möchtest seinen Weg lernen und
deiner Seele Ärgernis empfangen.

Sprüche Salomos 22, 24

Manche weise Männer haben den Zorn als eine vorübergehende Geistesstörung bezeichnet.

Lucius Annaeus Seneca

Der Zorn ist höllisch Feuer. Wenn er in dir entbrennt, so wird dem heilgen Geist
 sein Ruhbettlein geschänd’t.

Angelus Silesius

Nicht Wurzeln auf der Lippe schlägt das Wort, das unbedacht dem schnellen Zorn entflohen;
doch von dem Ohr des Argwohns aufgefangen, kriecht es wie Schlingkraut endlos
 treibend fort.
(Don Cesar)

Friedrich von Schiller

Der erste Zorn spricht manches sprudelnd aus, was, reifer überdacht, er nimmer übt.
(Jason)

Franz Grillparzer

Hüte dich vor einem Mann, der im Zorne lächeln kann.

Sprichwort

Für deine Person sollst du mit niemanden zürnen, wie hoch du beleidiget bist. Wo es aber
dein Amt fordert, da musst du zürnen, ob dir wohl für deine Person kein Leid geschehen ist.

Martin Luther

Ich habe kein besser Werk denn Zorn und Eifer; denn wenn ich wohl dichten, schreiben,
beten und predigen will, so muss ich zornig sein. Da erfrischet sich mein ganzes Geblüt,
mein Verstand wird geschärft, und alle unlustigen Gedanken und Anfechtungen weichen.

Martin Luther

Wo zwei wütige Feuer sich begegnen, vertilgen sie, was ihren Grimm genährt:
Wenn kleiner Wind die kleine Flamme facht, so bläst der Sturm schnell Feuer und alles aus.
 (Petruchio)

William Shakespeare

Ein Brand alleine brennt nicht lange.

Sprichwort

Ein zornig Weib ist gleich getrübter Quelle, unrein und sumpfig, widrig ohne Schönheit:
Und ist sie so, wird keiner, noch so durstig, sie würdigen, einen Tropfen draus zu schlürfen.
 (Catharina)

William Shakespeare

Ach, der Zorn verderbt die Besten.

Friedrich von Schiller

Der Zorn wirft wie die Hündin blinde Junge.

Sprichwort

Nimmer hat die Wut sich gut verteidigt.
(Mäcenas)

William Shakespeare

Sobald der Mensch in Zorn gerät, gerät er in Irrtum.

Talmud

Ira furor brevis ist.
Der Zorn ist kurze Raserei.

Horaz

Der Zorn ist immer schädlicher als die Beleidigung, die ihn hervorrief.

Aus China

Jähzornige Frauenzimmer, gleich wie Männer auch, sind weniger schlimm
als stille Wasser, welche tief. (Kreon)

Euripides






















Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zum Zorn?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

 

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

 

Sprüche für:
Geldgeschenke
Geburtstag
Hochzeit
Silberhochzeit
Weihnachten
Ostern