Zitate Verantwortung

Zur Verantwortung: Sprüche - Kategorie: Zitate Verantwortung

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zur Verantwortung von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Zitate Verantwortung


Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun.

Jean Baptiste Molière

Der gute Hirte lässet sein Leben für seine Schafe. Der Mietling aber, der nicht Hirte ist,
des die Schafe nicht eigen sind, siehet den Wolf kommen und
verlässet die Schafe und fleucht.

Johannes 10, 12

Das Wort ist ein Fächer! Zwischen den Stäben blicken ein paar schöne Augen hervor.
 Der Fächer ist nur ein lieblicher Flor; er verdeckt mir zwar das Gesicht, aber das Mädchen
verbirgt er nicht, weil das Schönste, was sie besitzt, das Auge mir ins Auge blitzt.

Johann Wolfgang von Goethe

Die Allegorie verwandelt die Erscheinung in einen Begriff, den Begriff in ein Bild, doch so,
 dass der Begriff im Bilde immer noch begrenzt und vollständig zu halten und zu haben und
an demselben auszusprechen sei. Die Symbolik verwandelt die Erscheinung in Idee,
die Idee in ein Bild, und so, dass die Idee im Bilde immer unendlich wirksam und
unerreichbar bleibt und, selbst in allen Sprachen ausgesprochen,
doch unaussprechlich blieben.

Johann Wolfgang von Goethe

Wer einen wirklich klaren Gedanken hat, kann ihn auch darstellen.
Ist der Geist einmal der Dinge Herr, folgen die Worte von selbst.

Michel Eyquem de Montaigne

Leider sind den Menschen die Worte gewöhnlich Surrogate: Er denkt und
weiß es meistenteils besser, als er sich ausspricht.

Johann Wolfgang von Goethe

Eine richtige Antwort ist wie ein lieblicher Kuss.

Johann Wolfgang von Goethe

Eine Frau sagt nein und nickt ja.

Aus Japan

Mit Toren schwätze kein Verständiger!

Sophokles

Wir wollen der Hausfrömmigkeit das gebührende Lob nicht entziehen.
 Auf ihr gründet sich die Sicherheit des einzelnen, worauf zuletzt denn auch die Festigkeit
und Würde des Ganzen beruhen mag. Aber sie reicht nicht mehr hin. Wir müssen den
 Begriff einer Weltfrömmigkeit fassen, unsre redlichmenschlichen Gesinnungen in
einen praktischen Bezug ins Weite setzen und nicht nur unsre Nächsten fördern,
 sondern zugleich die ganze Menschheit mitnehmen.

Johann Wolfgang von Goethe

Man darf niemanden seine Verantwortung abnehmen, aber man soll jedem helfen,
 seine Verantwortung zu tragen.

Heinrich Wolfgang Seidel

Ein Pferd kommt vor Hunger um, wenn es von mehreren Leuten gehütet wird.

Aus Obervolta












Bedenken Sie, Herr Firmin, dass man für das Gute, welches man nicht tut,
so wie das Böse, welches man zulässt, verantwortlich ist.
(Narbonne)

Friedrich von Schiller

Mensch sein heißt verantwortlich sein.

Antoine de Saint-Exupery

Die Antwort für Narren ist Schweigen.

Aus Arabien

Ein schönes Ja, ein schönes Nein, nur geschwind soll mir willkommen sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Vergiß nicht, dass dein Satz eine Tat ist!

Antoine de Saint-Exupery

Ich verfluche allen negativen Purismus, dass man ein Wort nicht brauchen soll,
in welchem eine andere Sprache Vieles oder Zarteres erfasst hat.

Johann Wolfgang von Goethe

Sie sind auf einem großen Schmaus von Sprachen gewesen und
 haben die Brocken gestohlen.
(Motte)

William Shakespeare

Denn ebne wo begriffe fehlen, da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
Mit Worten lässt sich trefflich streiten, mit Worten ein System bereiten,
an Worte lässt sich trefflich glauben, von einem Wort lässt sich kein Iota rauben.
(Mephistopheles)

Johann Wolfgang von Goethe

Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat,
hat darum nicht notwendig Geist.

Konfuzius

Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch
auch was denken lassen.
(Mephistopheles)

Johann Wolfgang von Goethe

Kein Wort steht still, sondern es rückt immer durch den gebrauch von seinem
anfänglichen Platz, eher hinab als hinauf, eher ins Schlechtere als ins Bessere,
 ins Engere als Weitere, und an der Wandelbarkeit des Wortes lässt sich die
Wandelbarkeit der Begriffe erkennen.

Johann Wolfgang von Goethe

Sei das Wort die Braut genannt, Bräutigam der Geist.

Johann Wolfgang von Goethe

Im Anfang war das Wort.

Johannes 1, 1

Es gibt keine Handlung, für die niemand verantwortlich wäre.

Otto von Bismarck














Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zur Verantwortung?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

 

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt