Sprüche Militär

Zum Militär: Sprüche - Kategorie: Sprüche Militär

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zum Militär von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Sprüche Militär


Denn dieses ist der Freien einz’ge Pflicht, das Reich zu schirmen, das sie selbst beschirmt.
(Stauffacher)

Friedrich von Schiller

Die Armee ist die vornehmste aller Institutionen in jedem Lande; denn sie allein
ermöglicht das Bestehen aller übrigen Einrichtungen. Alle politische und bürgerliche Freiheit,
alle Schöpfungen der Kultur, der Finanzen und fallen mit dem Heere.

Otto von Bismarck

Wer durchs Leben sich frisch will schlagen, muss zu Schutz und Trutz gerüstet sein.
(Tell)

Friedrich von Schiller

Wie klein und schwach ein Staat in Beziehung auf seinen Feind auch sei:
Er soll sich letzte Kampfanstrengungen nicht ersparen, oder man müsste ihm sagen,
es ist keine Seele mehr in ihm.

Karl von Clausewitz

Gut sind die Waffen, ist nur die Absicht, die sie führt, gerecht.
(Percy)

William Shakespeare

Denn billige Furcht erwecket sich ein Volk, das mit dem Schwerte in der Faust sich mäßigt.
(Walther Fürst)

Friedrich von Schiller

Die größten Vorteile im Leben überhaupt wie in der Gesellschaft hat ein gebildeter Soldat.

Johann Wolfgang von Goethe

Da ist keiner von uns Soldaten, dem beim Tischgebet vor der Mahlzeit,
die Bitte um Frieden recht gefiele.
(Erster Edelmann)

William Shakespeare

Aus der Erfahrung weiß man, dass die Güte der Truppen einzig und
 allein in dem Werte ihrer Offiziere besteht.

Friedrich II.

Jedwedes Herr liebt, weißt du, seinen Helden.
(Feldmarschall)

Heinrich von Kleist

Wer Waffen schmiedet, bereitet Krieg.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Krieg ist der Kaiserschnitt der Menschheit:
Er entbindet gewaltsam die Geister.

Jean Paul

Wer nicht Lust zum Frieden hat, der findet leicht Ursache zum Krieg.

Christoph Lehmann

Im Krieg gilt jeder Vorteil.
(Wrangel)

Friedrich von Schiller

Wir fressen einander nicht, wir schlachten uns nur.

Georg Christoph Lichtenberg

Solange man den Krieg als Verbrechen betrachtet,
wird er die Menge immer geheimnisvoll anlocken.
Wenn er etwas Vulgäres geworden ist, wird man aufhören, sich um ihn zu kümmern.

Oscar Wilde
















Der übernächste Krieg wird nur noch mit Pfeil und Bogen entschieden.

Albert Einstein

Der ewige Friede passt als Aufschrift über Kirchhofspforten;
denn nur die Toten schlagen sich nicht mehr.

Leibnitz

Wer seine Grenzen gut vor Einfall will bewahren, mag alle Kosten nur,
mag Bau, Volk, Fürsicht sparen.
Was sind Besatzung, Wacht, Schloß, Mauern, Wall und Schutt?
Bei Gott und Nachbarn Lieb ist rechte Landeshut.

Friedrich Freiherr von Logau

So lange die Atombombe sich nur in Händen der beiden Großmächte befindet,
gibt es keinen Krieg. Gefährlich wird es erst, wenn sich jeder das dazu
notwendige Plutonium aus der Drogerie holen kann.

Otto Hahn

Ich muss doch wiederholt davor warnen, im Publikum die Meinung zu verbreiten,
dass die Ausgaben für die Armee unproduktive Ausgaben seien.

Otto von Bismarck

Wo ist denn bei uns überhaupt die Rede von einem Gegensatz zwischen Militär und Volk?
Derselbe Mann, der voriges Jahr Volk war, ist dieses Jahr Militär und in zwei
Jahren wieder Volk.

Helmuth Graf von Moltke

Wo man anfängt, den Krieger von dem Bürger zu trennen,
 ist die Sache der Freiheit und Gerechtigkeit schon halb verloren.

Johann Gottfried Seume

Zwei Mächte gehen durch die Welt, Geist und Degen, aber der Geist ist der mächtigere.

Napoleon I.

Aus gutem Eisen macht man keine Nägel, aus guten Männern keine Soldaten.

Aus China

Disziplin ist die ganze Seele der Armee.

Helmuth Graf von Moltke

Gefährlich ist’s, ein Mordgewehr zu tragen, und auf den Schützen fällt der Pfeil zurück.
(Geßler)

Friedrich von Schiller

Ein Gewehr ist viel wert, aber man kann nicht darauf sitzen.

Aus Schweden

Wir dürfen nicht vergessen, dass nur das Schwert das Schwert in der Scheide hält und
 dass unter solchen Umständen für uns Abrüstung Krieg ist,
der Krieg, den wir gern vermeiden wollen.

Helmuth Graf von Moltke

Es sollen gerade die Schwachen, der Verteidigung Unterworfenen immer gerüstet sein.

Karl von Clausewitz














Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zum Militär?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

 

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt