Sprüche Diebstahl

Zum Diebstahl: Sprüche - Kategorie: Sprüche Diebstahl

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zum Diebstahl von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Sprüche Diebstahl

Aneignen nennt es der Gebildete.
(Pistol)

William Shakespeare

Der Affe stiehlt, weil es nicht arbeitet.

Pygmäenweisheit

Gelegenheit macht Diebe.

Sprichwort

Die Sonn’ ist Dieb, beraubt durch ziehnde Kraft die weite See.
 Ein Erzdieb ist der Mond, da er wegschnappt sein blasses Licht der Sonne.
Das Meer ist Dieb, des nasse Woge auflöst den Mond in salz’ge Tränen.
Erd’ ist Dieb, sie zehrt und zeugt aus Schlamm nur, weggestohlen von allgemeinem Auswurf:
Dieb ist alles. Gesetz, euch Peitsch’ und Zaum, stiehlt trotzig selbst und ungestraft.
(Timon)

William Shakespeare

Diebe ruhen nie, Wächter ab und zu.

Aus Japan

Seine Diebereien waren zu offenbar.
Sein Mausen war wie ein ungeschickter Sänger: Er hielt kein Tempo.
(Falstaff)

William Shakespeare

Angst erfasst des Diebes Gemüt, wenn er die Leute flüstern sieht.

Freidank

Habt Dank, ihr Dietriche, ihr seid der Trost der Welt.
Durch euch erlang ich ihn, den großen Dietrich Geld.
(Söller)

Johann Wolfgang von Goethe

Ein Dieb, den das Stehlen reich gemacht hat, gilt als Gentleman.

Aus Großbritannien

Zum Raube lächeln, heißt den Dieb bestehlen.
(Herzog)

William Shakespeare

Ein Dieb hält keine Rede.

Aus Afrika

Die Asch’ eines Diebes liegt hier in dem Krug;
ihn ließ der Senat seines Städtchens verbrennen.
Der Mensch hatte noch nicht gestohlen genug,
um seine Unschuld beweisen zu können.

Ignaz Franz Castelli

Mit Dieben fängt man Diebe.

Sprichwort

Was zu zwölfen wird gestohlen,
bleibt nicht leicht ein Jahr verhohlen.

Freidank

Wer einmal stiehlt, ist immer ein Dieb.

Sprichwort
















Ein fauler Dieb ist besser denn ein lässiger Knecht.

Sprichwort

Finden und verhehlen
ist so gut wie stehlen.

Sprichwort

Raubt der König ja selbst so gut als einer, wir wissen’s.
Was er selber nicht nimmt, das lässt er Bären und Wölfe holen und glaubt,
es geschähe mit Recht. Da findet sich keiner, der sich getraute, ihm die Wahrheit zu sagen,
so weit hinein ist es böse, keine Beichtiger, kein Kaplan; sie schweigen! Warum das?
Sie genießen es mit, und wär nur ein Rock zu gewinnen.

Johann Wolfgang von Goethe

Wieder ein Gebot ist: Du sollst nicht stehlen.
Ja, das befolgt ihr nach dem Wort;
denn ihr tragt alles offen fort.
Vor euren Klauen und Geiersgriffen,
vor euren Praktiken und bösen Kniffen
ist das Geld nicht geborgen in der Truh,
das Kalb nicht sicher in der Kuh;
ihr nehmt das Ei und das Huhn dazu,
(Kapuziner)

Friedrich von Schiller

Kleine Diebe hängt man; die großen werden geehrt.

Aus Russland

Die kleinen Diebe, die müssen hangen.
Die großen mit güldenen Ketten prangen.

Georg Rollenhagen

Die Räuber von Geld werden hingerichtet,
die Räuber von Ländern zu Königen gemacht.

Aus Japan

Die heimlichen Diebe sind auf den Galeeren, die öffentlichen in den Palästen.

Aus Frankreich

Dem Diebe brennt die Mütze auf dem Kopf.

Aus Russland

Der Dieb hat das Herz eines Hasen.

Aus Russland

Wer nach fremder Wolle ausgeht, kommt geschoren nach Hause.

Aus Jugoslawien

Wer ein Ei stiehlt, stiehlt ein Kamel.

Aus Arabien

Wer in den Honigtopf greift, schleckt sich auch die Finger ab.

Aus Bulgarien

Das Loch lockt den Dieb herbei.

Aus Israel

Den Weibern und dem Spiel zuliebe
wurde mancher Mann zum Diebe.

Freidank















 

Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zum Diebstahl?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt