Spruch Lob

Zum Lob: Sprüche - Kategorie: Spruch Lob

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zum Lob von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Spruch Lob


Zuvieles Loben, weiß ich wohl, macht dem, der edel denkt, den Lober nur zuwider.

Friedrich von Schiller

Sage mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.

Wladimir Iljitsch Lenin

Wenn mich meine Feinde loben, kann ich sicher sein, einen Fehler gemacht zu haben.

August Bebel

Wer mich ständig lobt, ist entweder ein Narr, der mich verachtet, oder ein Schurke,
der mich betrügen will.

Aus China

Leichter gönnen sogar gute Menschen dem andern jedes Glück, sogar das unverdiente,
aber nie das unverdiente Lob.

Jean Paul

Wer Lob empfängt, tut immer wohl, es mehr als eine freiwillige Gabe anzusehen
denn als einen verdienten Lohn.

Wilhelm Freiher von Humboldt

Wem sein eigener Beifall nicht genügt,
macht an dem Beifall der Welt einen schlechten Gewinn.

Johann Gottfried Seume

Die Zeichen des Beifalls sind mir ebenso viel schmerzliche Zeichen davon,
dass das einfachste Handeln nach Pflicht und Gewissen unter uns auffällig und selten ist.

Georg Gottfried Gervinus

Der lange angebetete Mann betet zuletzt sich selber an.

Aus Arabien

Wer ein Lob zurückweist, will nochmals gelobt werden.

Francois La Rochefoucauld

Das Werk lobt den Meister.

Jesus Sirach 9, 24

Fordre kein lautes Anerkennen! Könne was, und man wird dich kennen.

Paul von Heyse

Den Göttern Weihrauch, den Menschen Lob!

Pythagoras

Die einen werden durch großes Lob schamhaft, die anderen frech.

Friedrich Nietzsche

Bewunderung durch andere verdirbt den Menschen von Kindheit an.

Blaise Pascal

Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben.

Sprichwort
















Waget laut und klar zu nennen
sein Bemühen, seine Tugend;
denn ein herzlich Anerkennen
ist des Alters zweite Jugend!

Johann Wolfgang von Goethe

Mir ist wenig am Lob der Leute gelegen.
Ihr Neid wäre allenfalls das einzige, was mich noch freuen würde.

Georg Christoph Lichtenberg

Es gibt nur einen richtigen Weg für jedes Lob, nämlich darzulegen, welcher Art der ist.
Von dem die Rede ist, und welche Wirkungen von ihm ausgehen.
(Agathon)

Plato

Wir sind nur insofern zu achten, als wir zu schätzen wissen.

Johann Wolfgang von Goethe

Indem wir uns gewöhnen, über die Vorzüge anderer zu denken,
stellen sich die unsern unvermerkt selbst an ihren Platz:

Johann Wolfgang von Goethe

Mattes Lob ist Tadel.

Aus den USA

Ein Mann wird durch den Mund des Lobers bewehret
wie das Silber im Tiegel und das Gold im Ofen.

Sprüche Salomos 27,21

Nur dem nützt das Lob, der den Tadel zu schätzen versteht.

Robert Schumann

Lob gleicht dem Ambra: Ein wenig daran riechen
und ein kleines Stück davon ist sehr angenehm;
hält man aber einen ganzen Klumpen vor die Nase,
so stinkt es und streckt einen zu Boden.

Alexander Pope

Nicht der Beifall des gegenwärtigen Jahrhunderts, das wir sehen,
sondern des künftigen, das unsichtbar ist, soll uns begeistern.

Johann Georg Hamann

Wer da fährt nach großem Ziel,
lern’ am Steuer ruhig sitzen,
unbekümmert, wenn am Kiel
Lob und Tadel hochauf spritzen!

Emanuel Geibel

Der Edle kümmert sich nicht darum, wenn ihm Anerkennung vorenthalten wird;
denn er ist damit beschäftigt, Dinge zu tun, die Anerkennung verdienen.

Konfuzius

Ein Frommer frömmer wird,
ein Arger aber schlimmer,
ein Kluger klüger und
ein Narr durch Lob nur dümmer.

Valentin Loeber

Gewöhnlich lobt man nur, um gelobt zu werden.

Francois La Rochefoucauld














Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zum Lob?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

 

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt