Revolution Zitate

Zur Revolution: Sprüche - Kategorie: Revolution Zitate

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zur Revolution von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Revolution Zitate


Ist denn jede Bewegung eine Erhebung? Erhebt sich, wer gewaltsam aufgestöbert wird?

Johann Wolfgang von Goethe

Der echte Revolutionär rebelliert nicht gegen Missbräuche, sondern gegen Bräuche.

Josè Ortega y Gasset

Nach Ansicht der “herrschenden Klasse” ist die Triebfeder aller Revolutionäre der Neid.

Angus Wilson

Revolution ist nicht Barrikade; Revolution ist ein Geisteszustand.

Josè Ortega y Gasset

Jede Revolution ist viel weniger Bauplatz der Zukunft als Auktion der Vergangenheit.

Heimito von Doderer

Auch ich war vollkommen überzeugt, dass irgendeine große Revolution nie Schuld
des Volkes ist, sondern der Regierung. Revolutionen sind ganz unmöglich,
sobald die Regierungen fortwährend gerecht und fortwährend wach sind,
so dass sie ihnen durch zeitgemäße Verbesserungen entgegenkommen.

Johann Wolfgang von Goethe

Wenn’s gut Aderlassen ist, gut Purgieren, gut Schröpfen,
das steht im Kalender, und danach weiß ich mich zu richten; aber wenn’s just gut Rebellen
sei, das, glaub ich, ist viel schwerer zu sagen.
(Peter)

Johann Wolfgang von Goethe

Jede Revolution zieht Leute an, die mit den Ideen der Revolution nicht das Geringste
zu tun haben, die aus Abenteuerlust, aus unklarer, nebuloser Stimmung,
aus Freude an Bewegung, aus Sucht, sich zu berauschen, aus Haltlosigkeit und
aus vielen Motiven, deren “Schmutzigkeit” ich hier nicht darstellen möchte,
zur Revolution stoßen.

Ernst Toller

Republikaner aus ihrem Schlaf aufzujagen, das Ross an seine Hufe zu mahnen,
ist kein Spaziergang, Fiesco. Traue diesen Rebellen nicht!
Die Klugen, die dich aufhetzen, fürchten dich. Die Dummen, die dich vergöttern,
nützen dir wenig.
(Leonore)

Friedrich von Schiller

Blut ist das rote Wachs, das jede Lüge zur Wahrheit stempelt. (Rudolf)

Franz Grillparzer

In Deutschland kann es keine Revolutionen geben,
weil man dazu den Rasen betreten müsste.

Josef Wissarionowitsch Stalin

Bedeutende Künstler hatten vor ihr revolutionäre Szenen gemalt und gezeichnet,
Hatten leidenschaftdurchflammte Barrikadenkämpfer und Märtyrer dargestellt.
Käthe Kollwitz schaffte etwas ganz neues.
Sie sprach das Wort Revolution aus und weinte dabei.

Erich Knauf

Luthers Reformation war unsere einzige wirkliche Revolution.

Martin Walser













Es ist keine große Entfernung vom tarpejischen Felsen zum Kapitol.

Gabriel Garf von Mirabeau

Staatliche Grundveränderungen gleichen den chirurgischen Operationen:
Heilbringend für die Zukunft, verdoppeln sie das Übel in der Gegenwart,
 und mehr als ein Patient ist schon am Wundfieber gestorben.

Franz Grillparzer

In jeder militanten Bewegung, die den Umsturz der bestehenden Verhältnisse anstrebt,
 werden in letzter Instanz immer die Extremisten an die Spitze gelangen.

Cyrus Leo Sulzberger

Revolutionen sind Zeiten, in denen der Arme seiner Rechtschaffenheit,
der Reiche seines Reichtums und der Unschuldige seines Lebens nicht sicher ist.

Joseph Joubert

Eine Verschwörung hat nie zur Freiheit geführt.
Wo Wünsche und Kräfte der Mehrzahl eines Volkes für die Freiheit reif sind,
da bedarf es keiner Verschwörung; wo dieses nicht ist, nütz sie nicht.

Ludwig Börne

Die Rebellen von heute sind die Despoten von morgen

Johannes Scherr

Eine Staatsveränderung soll mir Luft machen, hoff’ ich.Wenn sie mir auch nicht
zum Bezahlen hilft, soll sie doch meinen Gläubigern das Fordern entleiden.
(Sacco)

Friedrich von Schiller

Symbol der Revolution: Katzen drehen Wollkugeln um, ohne zu wissen, was sie da machen.

Georg Christoph Lichtenberg

Freilich, ein Fieber des Volkes, das revolutionäre,
aber, wie seltsam, es stirbt immer der König daran!

Friedrich Hebbel

Die Abtrünnigkeit der Armee ist nicht eine Ursache der Revolution:
Sie ist die Revolution selbst.

Josè Ortega y Gasset

War eine Regierung so schlecht, dass sie den Aufstand hervorgerufen hat, zu schwach,
 um ihn aufzuheben, so war der Aufstand gerechtfertigt wie eine Krankheit;
denn die Krankheit ist das letzte mittel der Natur.

Antoine Rivarol

Zu einem zügellosen, aufrührerischen Volke  kann ein wohlmeinender Mann sprechen und
 es leicht wieder auf den rechten Weg führen. Zu einem schlechten Fürsten kann
niemand reden. Gegen ihn gibt es kein Mittel als das Eisen.

Niccolò Machiavelli

Wenn das Volk aufbrauset, übermannt von Zorn,
ist’s schwer zu dämpfen, fessellosem Feuer gleich.
(Menelaus)

Euripides

Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar.

John Fitzgerald Kennedy














 

Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zur Revolution?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt