Demut Zitate

Zur Demut: Sprüche - Kategorie: Demut Zitate

 

Direktsuche nach Autoren und Themen:

 

Liebe Besucher,
Sprüche und Zitate zur Demut von Freidenkern, Dichtern und Philosophen haben wir hier zusammengestellt.
Diese Sprüche kannst du hier lesen oder für Texte (Ansprachen) benutzen, um sie dort einzubinden.

Demut Zitate

Wer unter weisen Männern der demütigste ist, der ist der weiseste.

Claudius Ptolemäus

Schwere Ähren und volle Köpfe neigen sich.

Sprichwort

Den fruchtbaren Reisstengel erkennt man an seiner gebogenen Form.

Aus Madagaskar

Im Frieden kann so wohl nichts einen Mann als Demut und bescheidne Stille kleiden.
(König Heinrich)

William Shakespeare

Die Demut ehre du, und zu der Demut Ehren
sei gegen Stolze stolz, um Demut sie zu lehren.

Friedrich Rückert

Demut ist Unverwundbarkeit.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Den Stolz hat Gott noch stets vernichtet
und Demut immer aufgerichtet.

Karl Immermann

Demut ist, wenn jemand ohne Verlangen, hochgeachtet zu werden, seine
Unvollkommenheit erkennt.

Spinoza

Rechte Demut weiß nimmer, dass sie demütig ist; denn wo sie es wüsste,
so würde sie hochmütig.

Martin Luther

Wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt,
und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.

Matthäus 23, 12

Demut und die mit ihr verwandte Geduld sind Eselstugenden,
die die Spitzköpfe den Plattköpfen gar zu gern einprägen.

Johann Gottfried Seume

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in der Demut wandle.

Johann  Wolfgang von Goethe

Der getretene Wurm krümmt sich. So ist es klug. Er verringert damit die Wahrscheinlichkeit,
 von neuem getreten zu werden. In der Sprache der Moral: Demut.

Friedrich Nietzsche














Übrigens sind diese Affekte, nämlich Demut und Kleinmut, sehr selten;
denn die menschliche Natur widerstrebt ihnen.

Spinoza

Doch hängt ein Nebenvorteil manchmal noch der Demut an, die nur Gehorsam schien.
(Matthias)

Franz Grillparzer

Demut ist eigentlich nichts anderes als eine Vergleichung seines Wertes mit der
moralischen Vollkommenheit.

Immanuel Kant

Wenn wir in raschen, mutigen Momenten auf unsern Füßen stehen, stark und kühn,
als eigner Stütze froh uns selbst vertraun, dann scheint uns Welt und Himmel zu gehören.
Doch was in Augenblicken der Entzückung die Kniee beugt, ist auch ein süß Gefühl.
(Eugenie)

Johann  Wolfgang von Goethe

O zahme, schimpfliche, verhasste Demut!
Die Kunst des Raufers trägt den Sieg davon.
(Mercutio)

William Shakespeare

Wer sich zum Schafe macht, den fressen die Wölfe.

Sprichwort

Ich habe nie davon gehört oder gelesen, dass humilitas oder tapeinosis bei den Alten
unter die Tugenden gerechnet worden wären.
Demut ist der erste Schritt zur Niederträchtigkeit.

Johann Gottfried Seume

Die Demut ist der jungen Ehrsucht Leiter.
Wer sie hinanklimmt, kehrt den Blick ihr zu.
Doch hat er erst die höchste Spross’ erreicht,
dann kehret er der Leiter seinen Rücken,
schaut himmelan, verschmäht die niederen Tritte,
die ihn hinaufgebracht.
(Brutus)

William Shakespeare

Die Demut ist oft nichts anderes als eine vorgespiegelte Unterwerfung,
um andere zu unterwerfen: Es ist ein Kunstgriff des Stolzes,
der sich erniedrigt, um zu erhöhen.

Francois La Rochefoucauld

Manche Menschen machen sich vor anderen so klein wie möglich,
um größer als diese zu bleiben.

Christian Morgenstern

Demut, diese schöne Tugend,
ehrt das Alter und die Jugend.

Sprichwort











Ihr kennt weitere gute Sprüche und Zitate zur Demut?
Dann sendet uns Eure Vorschläge an unsere E-Mail.
Wir werden uns um eine schnelle Veröffentlichung Eurer Sprüche und Zitate bemühen.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über Eure Post.

 

nach Oben

Sprüche und Zitate

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt

Home

Autorenliste

Themenliste

Impressum

Datenschutz

Kontakt